[ Ausbildung ]
Patentanwaltsbewerber: Der lange Weg zum Ziel.

Patentanwältinnen und Patentanwälte sind im einschlägigen Recht genauso zu
Hause wie in Wissenschaft und Technik: Um diesem Anspruch gerecht zu werden,
haben die Patentanwälte in Deutschland eine der längsten Ausbildungen zu
absolvieren – und in dieser Phase nennt man die Patentanwaltsbewerber auch
Kandidaten.

Zuständig für die Zulassung zur Ausbildung ist der Präsident des
Deutschen Patent- und Markenamtes. Der Bewerber (Kandidat)
muss den erfolgreichen Abschluss eines Studiums naturwissen-
schaftlicher oder technischer Fächer an einer Universität nachwei-
sen, danach schließt sich eine mindestens 34-monatige Ausbildung
im Inland auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes an.