[ Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz ]

Studiengang „Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz“ für Patentanwälte.

Europa wächst politisch und wirtschaftlich zusammen, Patentanwälte denken und handeln daher immer stärker grenzüberschreitend: Seit 2003 hat die FernUniversität in Hagen in Kooperation mit der Patentanwaltskammer den Masterstudiengang „Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz“ eingerichtet, damit Patentanwälte auch in den wichtigsten europäischen Rechtssystemen außerhalb Deutschlands kompetent und in die Tiefe gehend beraten und vertreten können.

Angeboten werden die Module Einführung in die Rechtsvergleichung, Einführung in das Internationale Privatrecht, Einführung in das Europäische Verfassungsrecht, der Patentverletzungs- und der Nichtigkeitsprozess in Deutschland, in England und in Frankreich, das Verfahrensrecht nach dem Europäischen Patentübereinkommen, nach der Unionsmarken- und Gemeinschaftsgeschmacksmusterverordnung sowie das materielle Geschmacksmusterrecht. Ferner das Europäische und Internationale Zivilprozessrecht. Das viersemestrige Studium endet mit einer Masterarbeit. Mit erfolgreichem Studienabschluss wird der akademische Grad „Master of Laws“ (LL.M.) verliehen.

Dieses Fortbildungsangebot ist auch für Patentanwältinnen und Patentanwälte aus anderen Mitgliedsstaaten des Europäischen Patentübereinkommens und für die beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter (European Patent Attorneys) offen.

Nähere Informationen: www.fernuni-hagen.de/kurthaertel/gewerbe/index.shtml